verantwortliche Lehrer:

Herr Lorenz: Orchester
Frau Hülshoff: Chor
Frau Weisrock: Klarinetten
Frau Bornhoff: Songwriting-AG

 

unterstützt durch:

Herr Puschies: Licht- und Tontechnik
Technik-AG unter der Leitung von Herrn Neeb

Wer am 06.02.20 um 19 Uhr die alte Sporthalle des Gymnasiums Nackenheim betrat, freute sich sicherlich wie jedes Jahr auf gute 1 1/2 Stunden musikalisches Programm von den zahlreichen Ensembles unserer Schule und war bestimmt auch wieder bereit für die ein oder andere „Überraschung“.

Dieses Jahr wurde allerdings jedem Besucher schon beim Betreten der Halle klar, dass der Abend einen außergewöhnlichen Eindruck hinterlassen würde.

Die Halle erstrahlte in einem bisher noch nicht vertrauten aber sehr ansprechenden Lichterspiel und einer schön aufgeräumten, perfekt eingerichteten und sinnvoll in den Raum integrierten Bühne, auf der sich in den kommenden Stunden zahlreiche junge Künstlerinnen und Künstler aller Jahrgangsstufen präsentieren sollten.

Zu verdanken hatten die Zuschauer dieses effektvolle und inspirierende Ambiente unserem neuen Technik-Team unter der Federführung von Herrn Neeb und der äußerst professionellen Unterstützung unseres neuen Hausmeisters Herrn Puschies. Diese hatten in den vorangegangenen Tagen ganze Arbeit geleistet und die Halle samt Bühnenaufbau, Beleuchtung und Tontechnik für das Konzert vorbereitet.

Nach der offiziellen Begrüßung durch unsere Schulleiterin Frau Schwebler war die Bühne frei für die zweite große Überraschung des Abends.

Denn den musikalischen Einstieg übernahm in diesem Jahr die Chor-AG der 5/6 Klassen von Frau Hülshoff mit den Titeln „Vois Sur ton chemin“ und „Caresse Sur l´Ocean“ aus der Filmmusik zu „Die Kinder des M. Mathieu“. Die große Überraschung daran war nicht nur, dass die Gruppe von Schülerinnen und Schülern des Französisch-Kurses unter der Leitung von Herrn Gieseler verstärkt wurde. Überraschend war in erster Linie, in welcher Qualität die Lieder dargeboten wurden. Die deklamatorische Präzision, die Freude am Sprachklang und der damit aufgewertete Musikgenuss gelang der Gruppe so gut, dass es selbst langjährigen Fans unserer 5/6er-Chor-AG-Gruppe die Sprache verschlagen konnte.

Die Klarinetten-AG unter der Leitung von Frau Weisrock konnte sich danach ebenfalls selbstbewußt mit den Titeln „Here we go“ und  „All in good Time“ präsentieren. So zählen die Schülerinnen Jessica Balz und Jelena Schütz und der Schüler Florian Schneider (Klasse 8) zu jenen Pionieren unserer Schule, die es geschafft haben innerhalb von knapp 2 Jahren Teilnahme an Frau Weisrocks Klarinetten-Ag, ein Mitglied unseres Schulorchesters zu werden.

Dies ist letztendlich der Einrichtung unserer Instrumental-AG für die Instrumente Klarinette und Posaune zu verdanken, an der Schülerinnen und Schüler der 7.- 9. Klasse teilnehmen können.

Auch die Songwriting-AG unter der Leitung von Frau Bornhof zeigte im Folgenden, wie kreativ-musikalisch im Kultur-AG-Programm unserer Schule gearbeitet wird. So gaben die Schülerinnen Luisa Hasse, Amelie Lepp und Katharina Straube (Klasse 7) sogar eine Eigenkomposition mit dem Titel „Ohne Dich“ zum besten.

Der Mittelstufenchor unter der bewährten Leitung von Frau Hülshoff rundete das Programm mit den stimmungsvollen Titeln „All of me“, „Jar of hearts“ und „Cake by the Ocean“ ab und entließ das beeindruckte Publikum in die kleine Pause in der unser Förderverein die Gäste mit Getränken und Snacks, ebenfalls in bewährter Tradition, versorgte.

Die zweite Hälfte unseres Konzertes bestritt zum größten Teil unser Schulorchester, das sich nach jahrelangem Entwicklungs- und Reifeprozess im Jahre 2018 selbst den Namen „Nackenheim Symphonics“ gegeben hatte. Auch hier wurde kein technischer Aufwand gescheut, um die musikalischen Highlights auch optisch stimmungsvoll in Szene zu setzen. Auf der großen im hinteren Bereich der Bühne aufgestellten Leinwand konnte sich das Publikum nicht nur an der von Julina Artes (MSS 12) produzierten Video-Dokumentation unserer traditionellen Orchester-Arbeitsphase, die wir jährlich in Oberwesel abhalten, erfreuen. Zu jedem dargebotenen Musikstück wurde auch eine ebenfalls von Julina vorbereitete Bild-Collage auf die Leinwand gezaubert. Die Titel „Highlights from The Greatest Showman“, „Hallelujah“, „Highlights from The Lion King“ und „Queen on Stage“ erstrahlen somit nicht nur akustisch in besonderem Glanz.

Frau Weisrock und Herr Lorenz gaben sich dabei den Taktstock im Wechsel in die Hand und genossen das Vergnügen, auch selbst mit Ihren Schülerinnen und Schülern im Orchester zu musizieren. An Ihrer Seite wurden sie von Kollegin Karen Reinheimer an der Tuba unterstützt, die ebenfalls diesem Ensemble seit der Gründung als Instrumentalistin die Treue hält.

Das Einzige, was die großartige Stimmung des Abends ein wenig drückte war die Tatsache, dass an diesem Abend ganze 9 Mitglieder der Nackenheim Symphonics verabschiedet werden mussten. Die Abiturienten/innen Lennard Petermann, Julina Artes, Viktoria Muscheid, Vanessa Muscheid, Lara Steuernagel, Carolina Hösch, Maren Emmel, Annika Kraß und Linda Sonntag (alle MSS 12) waren nicht nur Gründungsmitglieder im Jahre 2014, sie hielten dem Ensemble in all den Jahren die Treue und sorgten durch Ihr wachsendes Können für eine Steigerung des musikalischen Niveaus und motivierten durch Ihren Spaß am gemeinsamen Proben auch andere jüngere Schülerinnen und Schüler zum Mitmachen in der Gruppe.

So war in diesem Jahr auch der Weg geebnet für den Einstieg der neuen Mitglieder Liv Bürkle (Posaune), Jelena Schütz, Florian Schneider und Jessica Balz (Klarinette) auf die Herr Lorenz und Frau Weisrock an diesem Abend besonders stolz waren. Diese Schülerinnen und Schüler schafften nämlich nach nur 2 Jahren Teilnahme an den Instrumental-AGs den Einstieg in das Orchester.

Für einen weiteren Abschiedsgruß kamen zum Schluss des Abends nochmal sämtliche Akteure auf die Bühne. Anlass war die musikalische Verabschiedung unseres geschätzten Kollegen Winfried Benner. Ihm zu Ehren bastelten Liv Bürkle und Florian Schneider exklusiv für diesen Abend eine E-Gitarre aus Pappe, mit der Herr Benner zunächst zu dem Orchestertitel „Queen on Stage“ die Bühne zum rocken brachte. Ihn, der auch an diesem Abend diesen Spaß spontan mitmachte, würdigten Schüler, Kollegen und Elternvertreter. Die Schüler musizierten für Ihn mit Chor und Orchester das Stück „Thank you for the Music“ von ABBA, während einige seiner ehemaligen Schülerinnen und Schüler aus dem Publikum aufstanden und ihm eine Abschieds-Blume überreichten.

Nach zahlreichen Dankesworten an alle Beteiligten wurde mit dem Pop-Evergreen „We are the world“ ein Abend voller musikalischer und emotionaler Höhepunkte mit allen Akteuren gemeinsam beschlossen.

Ulrich Lorenz