image0

Kuchen-, Waffelverkauf o.ä. organisieren

Wenn ihr einen Kuchen-, Waffelverkauf oder etwas ähnliches organisieren möchtet, gibt es einige Grundregeln und Hinweise, die ihr beachten müsst. Diese findet ihr hier:

Zweck

Verkaufsaktionen in der Schule müssen immer einen schulischen Zweck haben. Sie sind also für die Klassenkasse, den Jahrgang (Oberstufe -> Abitur) oder für eine schulische Spendenaktion. Es werden keine Verkaufsaktionen genehmigt, bei denen Gewinne oder Teilgewinne nur einzelnen SchülerInnen zukommen.

Organisation und Ansprechpartner

  • Ihr braucht immer eine verantwortliche Lehrkraft. In der Regel sind dies Klassen- bzw. StammkurslehrerInnen.
  • Klärt in der Klasse/im Kurs/im Jahrgang folgende Fragen:
    • Was genau wollt ihr verkaufen?
    • Wann und wo soll der Verkauf stattfinden?
    • Wer bringt was mit?
    • Was passiert, wenn jemand erkrankt? Wer springt ein?
    • Was braucht ihr für den Verkauf? (Strom für Waffeleisen? Kleingeld und Kasse? Servietten, Kellen, Küchenrolle…)
  • Folgende Personen müssen informiert werden:
    • eure Stufenleitungen
    • Herr Zinecker
    • die Hausmeister
    • das Team von FairSnackt

Werbung

Bewerbt euren Verkauf, damit die gesamte Schulgemeinschaft weiß, was ihr wann verkauft. Dafür eignen sich Plakate, die ihr in den Schulgebäuden aufhängen könnt. Wenn ihr auf Instagram und iServ Werbung machen möchtet, schickt euer Plakat an Herr Zinecker.

Nach dem Verkauf

Nach dem Verkauf muss alles wieder abgeräumt und abgebaut werden. Denkt auch daran, Plakate wieder abzunehmen und euch bei Unterstützern zu bedanken (Hausmeister, Sekretariat…).
Zählt das eingenommene Geld gemeinsam und klärt in der Klasse, im Kurs oder im Jahrgang genau, wer das Geld aufbewahrt und wann es wie eingesetzt wird.