Ansprechpartner in der Schule

Wenn es einmal Probleme geben sollte, sprechen Sie bitte zeitnah mit den betroffenen Fachlehrern oder dem Klassenlehrer Ihres Kindes. Sollte weiterer Gesprächsbedarf bestehen, können Sie sich danach auch an die zuständigen Stufenleitungen wenden. Ihr Kind kann sich bei Problemen sowohl an den Klassenlehrer als auch an die Verbindungslehrer, die Sozialarbeiterin oder die Schulseelsorger wenden.

Ansprechpartner der Stufen

Orientierungsstufe (Jahrgang 5 und 6): Frau Schweitzer

Mittelstufe (Jahrgang 7, 8 und 9): Herr Zimmermann

Oberstufe (Jahrgang 10, 11 und 12): Herr Merchel

Aufgaben

Schriftliche Übungs- und Vertiefungsaufgaben werden in der Regel in der Schule in sogenannten Lernzeiten und in EVA (= EigenVerantwortliches Arbeiten) erledigt. Mündliche Aufgaben, wie z.B. einen Text lesen, ein Referat/Plakat gestalten, Vokabeln lernen etc. können über einen längeren Zeitraum für zu Hause aufgegeben werden.

Beurlaubungen

Beurlaubungswünsche unmittelbar vor und nach den Ferien müssen frühzeitig der Schulleitung vorgelegt werden. Eine Beurlaubung ist nur in besonderen Ausnahmefällen möglich. Ein Skiaufenthalt oder der billigere Flug gehören beispielsweise nicht zu einem besonderen Ausnahmefall.

Bibliothek

Die Bibliothek ist in der Mittagspause geöffnet und ist ein ruhiger Bereich, in dem man lesen kann und sich mit Hilfe des Schülerausweises Bücher ausleihen kann. Taschen und Jacken müssen zentral abgelegt werden. Den Anweisungen der Bibliothekskräfte ist Folge zu leisten.

Energie

Schülerinnen und Schüler jeder Jahrgangsstufe sind dazu angehalten, auf Abfalltrennung, geschlossene Fenster und ausgeschaltetes Licht nach Verlassen des Saals zu achten. Unterstützen Sie uns, indem auch Sie Ihre Kinder für dieses Thema sensibilisieren.

Entschuldigungen

Schriftliche Entschuldigungen der Schülerinnen und Schüler nehmen die Klassenleiter bzw. dessen Vertreter/in vertraulich entgegen.

Exkursionen

Bei Abwesenheit von Klassen aufgrund von Wandertagen, Exkursionen an außerschulische Lernorte oder Klassenfahrten erfolgt die Abmeldung dieser Klasse im Sekretariat durch den organisierenden Lehrer.

Fächer

Jede Schülerin und jeder Schüler besitzt ein eigenes Fach im Klassenraum zur Aufbewahrung von Büchern und Heften. Schülerinnen und Schüler sind angehalten, diese aufzuräumen.

Förderverein

Der Förderverein unserer Schule unterstützt uns in vielfältiger Weise. Wir würden uns über Ihre Mitgliedschaft freuen. Ein Antragsformular finden Sie auf unserer Homepage.

Ganztagskoordination

Frau Dech und Frau Jung organisieren und betreuen alle Anliegen des AG-Bereichs unseres Ganztags betreffend. Bei Fragen rund um den Ganztag stehen sie Ihnen gerne zur Verfügung.

Gegensprechanlage

In allen Räumen ist eine Gegensprechanlage installiert. Durch Drücken der Ruftaste wird eine direkte Verbindung in das Sekretariat zu Frau Klaus hergestellt. Umgekehrt ist es möglich vom Sekretariat aus eine Sprechverbindung in die Klassen- und Fachräume herzustellen. Die Anlage soll nur in Notfällen und zur Gefahrenabwehr benutzt werden. Bei Missbrauch entstehen hohe Kosten, die von den Erziehungsberechtigten getragen werden.

Hausordnung

Bitte informieren Sie sich und Ihre Kinder über die in der Haus- bzw. Nutzungsordnung festgelegten Regelungen auf unserer Homepage, besonders was die Benutzung von Kommunikations- und Unterhaltungsgeräten betrifft.
Beim Verstoß gegen die Hausordnung (Handy-Nutzung o.ä.) wird das Handy für den verbleibenden Schultag konfisziert.

iPad

Schülerinnen und Schüler der Oberstufe erhalten zu Beginn der 10. Jahrgangsstufe ein Leih-iPad und unterzeichnen mit dem Erhalt die an unserer Schule festgelegten Nutzungsbedingungen. Ein sorgfältiger Gebrauch wird vorausgesetzt.
Beachten Sie auch unser Medienkonzept.

Jahrbuch

Wir geben in regelmäßigem Turnus ein Jahrbuch heraus. Verantwortlich für Inhalt und Layout zeichnet die Jahrbuchredaktion. Der Verkauf erfolgt jeweils am Ende des Schuljahres.

Kiosk

Unser Kiosk wird von der Schülergenossenschaft betrieben. Am Kiosk können Schüler in den Pausen am Vormittag Getränke und kleine Speisen käuflich erwerben.
Schülerinnen und Schülern der Klassen 5-9 ist es nicht erlaubt Essen außerhalb des Schulgeländes zu bestellen und liefern zu lassen.

Klassenraum

In jedem Klassenzimmer befinden sich Besen und Schaufel. Schülerinnen und Schüler sollen sich mit ihrer Schule als einem Ort der Sauberkeit und Ordnung identifizieren und regelmäßig sauber machen. Verlässt die Klasse den Raum, schließt der/die Kollege/in den Raum ab.

Klassenrat

In jeder Klasse wird ein Klassenrat eingerichtet. Die Einrichtung und Durchführung liegt in der Verantwortung des Klassenleiters/ der Klassenleiterin.

Krankendienst

Für erkrankte Schülerinnen und Schüler gibt es in jeder Klasse einen Krankendienst. Jeweils ein bis zwei Mitschüler tragen Verantwortung für die korrekte Führung eines Krankenblattes, welches dem Erkrankten zugestellt wird. Ein entsprechendes Ablagefach mit standardisierten Krankenblättern befindet sich in jedem Klassenraum. Darüber hinaus steht es natürlich jedem frei sich anderweitig zu informieren.

Krankmeldung

Der § 37 der Schulordnung lautet folgendermaßen: „Sind Schülerinnen und Schüler verhindert, am Unterricht oder an sonstigen für verbindlich erklärten Schulveranstaltungen teilzunehmen, haben sie oder im Falle der Minderjährigkeit die Eltern die Schule unverzüglich zu benachrichtigen und die Gründe spätestens am dritten Tag schriftlich darzulegen. Die zusätzliche Vorlage von Nachweisen, in besonderen Fällen von ärztlichen, ausnahmsweise von schulärztlichen Attesten, kann verlangt werden. Bei unentschuldigtem Fernbleiben von minderjährigen Schülerinnen und Schülern sind die Eltern unverzüglich zu benachrichtigen.“

Was bedeutet das nun für Sie? Sollte Ihr Kind erkranken, informieren Sie die Schule vor Unterrichtsbeginn telefonisch (06135 706920) oder per E-Mail (kontakt@gymnasium- nackenheim.de). Eine schriftliche Entschuldigung ist spätestens am dritten Tag erforderlich oder sobald ihr Kind wieder anwesend ist.

Sollten Schülerinnen und Schüler der MSS eine Kursarbeit wegen Krankheit versäumen, ist bis spätestens 9.00 Uhr ein Anruf (Mails sind keine Anrufe) erforderlich.

Sollte ihr Kind während der Unterrichtszeit erkranken, so meldet es sich im Sekretariat. Von da aus werden Sie als Eltern telefonisch informiert. Schülerinnen und Schüler der MSS lassen sich bei einer zum Lehrpersonal gehörenden Person ihren Entschuldigungsbogen abzeichnen und melden sich ebenfalls im Sekretariat.

Schriftliche Entschuldigungen und Anträge aller Art können nicht per Mail akzeptiert werden. Hier ist aus rechtlichen Gründen eine Originalunterschrift der Eltern erforderlich. Vordrucke für Entschuldigungen finden Sie auf unserer Homepage, auf der Homepage des SEB und im Lernbegleiter.

Krankenzimmer

Bei Unwohlsein oder Krankheit dürfen die Schülerinnen und Schüler das Krankenzimmer aufsuchen. Je nach Sachlage wird entschieden, ob eine Begleitperson den erkrankten Schüler begleiten soll.

Lernbegleiter

Jedes Kind hat ein Lernbegleiterheft, in das die Aufgaben, die in den Lernzeiten erledigt werden sollen, genau eingetragen werden. Dieses Heft kann auch für schriftliche Mitteilungen zwischen Eltern und Lehrern verwendet werden. In der Mittelstufe entscheiden die Schüler selbst über die Anschaffung, in der Orientierungsstufe ist das Führen des Heftes Pflicht.

Lernzeiten und EVA

Lernzeiten sind an bestimmte Fächer angebunden oder aber allgemein für schriftliche Aufgaben in den sogenannten Nebenfächern vorgesehen. Es ist uns wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler sich in dieser Zeit auch dann sinnvoll beschäftigen, wenn sie alles erledigt haben. Für diesen Fall sollte jedes Kind ein Buch zum Lesen dabei haben. Ein ausführliches Infoblatt informiert über Organisation und Lernstrategien in EVA.

Mensa

Ein Großteil unserer Schülerinnen und Schüler ist für die Mittagsverpflegung von Sander Catering angemeldet. Die fünften und sechsten Klassen nehmen ihr Mittagessen in der sechsten Stunde ein. Ab Klasse 7 beginnt die Mittagspause um 12.50 Uhr und die SuS können frei wählen, um welche Uhrzeit sie essen gehen. Aufgrund der Vielzahl von Essensteilnehmern ist es deshalb sehr wichtig, dass alle Schülerinnen und Schüler ihre Essensmarke bei sich tragen und im Voraus Mittagessen bestellt wurde. Bei der Bestellung bietet es sich an, dass jüngere Schüler, die die Bestellung nicht selbst machen dürfen, bei der Auswahl der Gerichte beteiligt werden. Leider erleben wir es zu oft, dass etwas bestellt wurde, aber nicht gegessen wird und im Mülleimer landet. Sollte eine Schülerin oder ein Schüler doch einmal die Essensmarke vergessen, dürfen diese ab 13.15 Uhr zum Essen kommen, um vorher einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können. Bei Rückfragen steht Frau Ferdinand zur Verfügung.

Pausen

In der ersten und zweiten großen Pause sind alle Schülerinnen und Schüler gehalten, sich im Freien aufzuhalten. Die zweite Pause ist zudem eine sogenannte „Stille Pause“, in der Fragen oder Anliegen an das Sekretariat oder das Lehrpersonal nur im äußersten Notfall möglich sind.

Personen, die uns bei der Gestaltung des Ganztags unterstützen

Uns erreichen immer wieder Hinweise, dass es Schülerinnen und Schüler gibt, die sich gegenüber den Ganztagskräften und anderen zum Schulleben gehörenden Personen nicht immer korrekt verhalten. Bitte weisen Sie Ihre Kinder immer wieder darauf hin, dass sie auch den Anweisungen von GTS-Kräften, Aufsichtspersonen, Hausmeistern, FSJlern und Referendaren Folge zu leisten haben. Auch hier legen wir Wert auf ein respektvolles und höfliches Miteinander.

rauchfreie Schule

Das Rauchen ist für Lehrer und Schüler weder im Schulgebäude noch auf dem Schulgelände gestattet.

Raum der Stille

Um jeder Schülerin und jedem Schüler Gelegenheit zum Rückzug und Gebet zu geben, haben wir einen „Raum der Stille“ eingerichtet. In diesem Raum ist Ruhe und Respekt vor dem Anderen oberstes Gebot! Die Benutzerordnung ist zu beachten.

Sauberkeit und Ordnung

Das Gymnasium Nackenheim ist eine Ganztagsschule und somit ein Ort, an dem sich Ihre Kinder den ganzen Tag aufhalten und wohlfühlen sollen. Um unseren Reinigungskräften die Arbeit zu erleichtern, sollen nach der letzten Unterrichtsstunde alle Stühle hochgestellt werden. Das gilt allerdings nicht für Mittwoch, da an diesem Tag die Tische gereinigt werden. Unterstützen Sie uns, indem auch Sie Ihre Kinder für dieses Thema sensibilisieren. Gefegt und sauber gemacht wird am Ende jedes Tages (10 Std.) und in KLT.

Schulseelsorge

Ansprechpartner sind Frau Wügner-Schäfer und Herr Pfarrer Peter Bornkessel, Sprechzeiten finden Sie am Raum B217.
Beachten Sie auch unseren Artikel zur Schulseelsorge.

Schulsozialarbeit

Ansprechpartner sind Frau Susanne Barber und Frau Nina Bäcker, Sprechzeiten finden Sie am Raum A028.

Beachten Sie auch unseren Artikel zur Schulsozialarbeit.

Schulweg

Der SEB, die Schulgemeinschaften der Grundschule und des Gymnasiums sowie Vertreter des Ordnungsamts und der Polizei haben nach intensiven Beratungen die derzeitige Einbahnstraßenregelung der Pommardstraße zur Sicherheit Ihrer Kinder erarbeitet und realisiert. Bitte nutzen Sie die Kurzparkmöglichkeiten im Kastanienweg und im Tannenweg, um Ihren Kindern einen gefahrlosen Ein- und Ausstieg zu ermöglichen. Ein direktes Anfahren der Schule bis unmittelbar vor das Klassenzimmer ist nicht möglich.

 

Sekretariat

Frau Klaus und Frau Eller leiten das Sekretariat unserer Schule. Sie stehen bei schulorganisatorischen Fragen, die das Sekretariat betreffen, gerne zur Verfügung.

 

Vergleichsarbeiten

In den Klassenstufen 5 und 7 wird jeweils im 2. Halbjahr in allen Hauptfächern eine Vergleichsarbeit geschrieben.

Website

Bitte informieren Sie sich auch regelmäßig über unser Gymnasium und anstehende Termine auf unserer Webseite www.gymnasium-nackenheim.de. Dort finden Sie auch die aktuellen Stundenpläne aller Klassen. Gelb eingefärbte Stunden weisen auf anstehende Klassenarbeiten oder Überprüfungen hin.

Wertekonzept

Die Werte unseres Leitbildes werden praktisch umgesetzt, indem jeden Monat eine andere Klasse ein soziales oder ökologisches Projekt plant, sodass das Leitbild durch die Schulgemeinschaft gelebt wird und zum Mitmachen anspornt.